Freiwillige

Feuerwehr

Lahntal


Gemeinsam.


Für alle.



Caldern

Sterzhausen

Goßfelden - Sarnau - Göttingen


Sondereinheiten

Sondereinheiten

Die Frewilligen Feuerwehr Lahntal hat zwei Sondereinheiten, die wir hier für alle Intressiereten kurz vorstellen:

Örtliche Technische Einsatzleitung

Die (Ö – TEL) ist eine Einheit der Frewilligen Feuerwehr Lahntal.

Sie setzt sich aus aktiven Einsatzkräften aller Ortsteilfeuerwehren zusammen. In Abhängigkeit der Größe eines Schadenfalls, angefangen von einer örtlichen Großschadenslage bis hin zu flächendeckenden Schadenslagen oder der Häufung mehrerer Einsatzstellen, beispielsweise nach einem Unwetter, wird sie entweder als Führungsunterstützungsinstrument der örtlichen Einsatzleitung, der zuständigen örtlichen Ordnungsbehörde oder als selbstständige Einsatzleitung eingesetzt. Auch die Zentrale Leitstelle Marburg – Biedenkopf soll durch den Einsatz der Ö – TEL entlastet werden. Die ÖTEL arbeitet dann die Einsatzstellen in der Gemeinde Lahntal ab und übernimmt alle Aufgaben der Einsatzabwicklung, ausgenommen die Notrufannahme und Alarmierung der Einheiten. Der Aufbau der ÖTEL ergibt sich aus der bundeseinheitlichen Dienstvorschrift FWDV 100 (Führung und Leitung im Einsatz).

Kommt es zum Einsatz der ÖTEL, so werden die Mitglieder über ihren digitalen Funkalarmempfänger alarmiert und finden sich im ÖTEL- Raum zusammen, welcher im Feuerwehrhaus Goßfelden – Sarnau – Göttingen untergebracht ist. Die Leitung der ÖTEL übernimmt in der Regel der Gemeindebrandinspektor, dessen Stellvertretung oder ein durch ihn benannter Dritter.

Bei Bedarf kann auch der Einsatzleitwagen für die Arbeit der ÖTEL genutzt werden, dies ist wiederum von der Schadenslage abhängig.
Um die Abläufe in der Örtlichen Technischen Einsatzleitung zu beherrschen, so dass alle Mitglieder in jeder Funktion tätig werden können, trifft sich diese im Abstand von 8 Wochen zu regelmäßigen Übungsdiensten.


Katastrophenschutzzug 17

des Landkreises Marburg – Biedenkopf

Der Katastrophenschutzzug 17 setzt sich ebenfalls aus Einheiten aller Ortsteilfeuerwehren zusammen und trägt den Zusatz „Löschzug“. Er kommt dann zum Einsatz, wenn große Schadenslagen nicht mehr mit den üblichen Einsatzmitteln zu bewältigen sind.

„Eine Katastrophe im Sinne des Gesetzes ist ein Ereignis, das Leben, Gesundheit oder die lebensnotwendige Versorgung der Bevölkerung, Tiere, erhebliche Sachwerte oder die natürlichen Lebensgrundlagen in so ungewöhnlichem Maße gefährdet oder beeinträchtigt, dass zur Beseitigung die einheitliche Lenkung aller Katastrophenschutzmaßnahmen sowie der Einsatz von Einheiten und Einrichtungen des Katastrophenschutzes erforderlich sind.“

Im Einsatzfall wird der Katastrophenschutzzug (KatS – Zug) über die digitalen Funkalarmempfänger alarmiert, die entsprechenden Fahrzeuge werden besetzt und der Sammelpunkt angefahren, dieser befindet sich auf dem Vorplatz des Feuerwehrhauses Goßfelden – Sarnau – Göttingen. Unter anderem gehören das Löschgruppenfahrzeug 10 – KatS der Feuerwehr Goßfelden und das Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Caldern als Führungsfahrzeug zur Fahrzeugflotte.

Je nach Schadenslage können auch nur Teileinheiten des Zuges zum Einsatz kommen, der Grundschutz in der Gemeinde Lahntal ist zu jeder Zeit sichergestellt. Um mit den Geräten und den Vorgaben des KatS – Zuges sicher arbeiten zu können, bilden sich die Mitglieder auch hier in bis zu sechs Ausbildungsdiensten im Jahr fort.

Bestandteile dieser Ausbildungsdienste sind Katastrophenlagen wie Hochwasser oder Dammbruch sowie die Gerätekunde oder theoretische Unterrichte. Zusätzlichen wird auch die Zusammenarbeit mit anderen Katastropheneinheiten, wie dem Technischen Hilfswerk, geübt.

Der letzte Einsatz des KatS – Zug 17 der Gemeinde Lahntal war die Unterstützung beim Aufbau einer Zeltstadt in Stadtallendorf, im Rahmen der Flüchtlingskriese 2016.

Weitere Informationen zum Katastrophenschutz finden Sie auf der Inforationsseite des Landkreises Marburg – Biedenkopf unter:
Landkreis MR-BID – Katastrophenschutz

Brennst Du für unsere Sache?

Für die wichtige, ehrenamtliche Arbeit für unsere Mitmenschen können wir jede erdenkliche Unterstützung gebrauchen. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann schnuppere doch einfach mal unverbindlich bei uns rein.

Hier findest Du die Ansprechpartner der Ortsteile:
Mach mit!

Bürgerservice:

Informationen zum Coronavirus:

Hier finden Sie das RKI COVID-19 Dashboard und weiterführende Links zum Thema Corona.
Corona Infoseite